Monatsarchiv für Juli 2008

Ausscheidungsorgane zum Mittag

…so der Kommentar meiner Kollegin heute. Sowas zu essen wäre für sie wohl die Höchststrafe. Auch der vegetarische Kantinenblogger wäre sicherlich nicht sonderlich angetan. Für mich ist die Geflügelleber mit Zwiebelfett und Kartoffelpüree aber schlicht einer der haushohen Favoriten auf dem Speiseplan.

Die Fakten:

  • ein dicker Klacks Kartoffelpüree
  • sehr viel Geflügelleber
  • Fett
  • Gurkensalat

Preis: stabile 3,- Euro

Übrigens, in Irland gibt es wohl keinen Kartoffelbrei. Das wär kein Land für mich…

Ringo

Boah ist das warm hier…

Schmorbraten mit Rotkohl

…und dann auch noch so ein fetter Schmorbraten zum Mittag. Herrlich! Irgendwas nudeliges wäre mir heute lieber gewesen. Hat aber trotzdem gut geschmeckt.

Zum Nachtisch hatte ich uns gerade noch ein frozen Softeis besorgt. Leider ohne Bild. Das Zeug musste bei 30 Grad Bürotemperatur schnellstens weggelöffelt werden.

Die Fakten:

  • fetter Schmorbraten
  • Kartoffeln
  • (schon wieder) Rotkohl

Preis: stabile 3,- Euro | Softeis: 1,50 Euro

Elektrische Fliegenklatsche

Gerade bei Internetunternehmen ist es ja „hipp“ das Büro mit diversem Spielkram auszustatten. Ganz besonders beliebt sind da wohl die Tischkicker und USB-Raktenwerfer.

Ich habe mir heute eine elektrische Fliegenklatsche besorgt. Die kleinen, manchmal aber auch beängstigend großen, Viecher gehen mir nämlich gehörig auf den Senkel. Kaum steht das Fenster mal 5 Minuten offen fliegen die Fliegen hier im Minutentakt rein und sind nur noch am Nerven. Mit der Zeitung erwischt man sie nicht immer und als ich gestern die oben abgebildete elektrische Fliegenklatsche sah, musste ich einfach „zuschlagen“ ( 😉 ).

Das Teil funktioniert jedenfalls ganz prima. Die ersten beiden Fliegen hatten heute morgen direkt wieder kehrt gemacht. Sind scheinbar schon beim bloßen Anblick nervös geworden. Alle anderen wurden mit ein wenig Körpereinsatz (kann ja nicht schaden) in sekundenschnelle erlegt.

Hähnchenschnitzel mit Gemüse und Kartoffeln

Heute gab es mal wieder was von meiner Stamm-Lieferantin. Beim neuen stand heute schon wieder Rotkohl auf dem Plan, das kann ich schon fast nicht mehr sehen.

Das Schnitzel war lecker, locker und flockig. Das zerfiel bei der kleinsten Berührung fast von selbst. Ein Messer zum schneiden war eigentlich gar nicht nötig.

Die mir heute zugeteilte Menge an Kartoffeln fiel mal wieder etwas knapp aus, aber das kenne ich ja nun schon von ihr. Da gibt’s beim neuen Lieferanten doch immer wesentlich mehr. Satt geworden bin ich aber trotzdem…wollte nur mal wieder was nörgeln! 😉

Die Fakten:

  • Kartoffeln
  • Hähnchenschnitzel
  • Grüne Bohnen in Soße

Preis: stabile 3,- Euro

Königsberger Klopse mit Rohkost und Kartoffeln

Am Dienstag gab es zwei süße kleine Mini-Klopse, ausreichend Kartoffeln und auch etwas Rohkost. Alles sehr lecker. Nur die Königsberger Klopse würde ich mir  beim nächsten Mal ähnlich groß wie bei meiner Stamm-Lieferantin wünschen. Wie sagt meine Kollegin immer „Solche Gerichte hat die einfach drauf…

Jo, recht hat sie!

Die Fakten:

  • zwei viel zu kleine Königsberger Klopse
  • reichlich Kartoffeln mit Soße
  • Rohkost

Preis: stabile 3,- Euro