Archiv für das Tag 'Bratkartoffeln'

3 dicke Bouletten mit Bratkartoffeln

Ja, ja…ich weiß…hier gibt’s nüschts mehr zu lesen. Aber die letzten 30 Tage waren wirklich voll mit Terminen. Und zwischendurch muss ich dann liegengebliebenes  aufarbeiten. Mein gebloggtes Mittagessen steht da leider etwas hinten an. Dabei gab es doch eigentlich soviel Bloggenswertes. Zum Beispiel das noble und extrem teure Essen im Tulip Inn Düsseldorf oder auch mein Lose-Wurst Wunschessen von Lieferant Nr. 1…

Na ja, ich hoffe ich bekomm das hier nochmal in extra Beiträgen auf die Reihe.

Die Bratkartoffeln da oben, die gab es jedenfalls heute. Eigentlich hatte ich die ganze Woche das Standard-Essen bei Lieferant Nr. 1 bestellt. Gestern fiel mir dann auf, dass es heute Schlemmerfilet mit Zitronensoße geben sollte. Das ist bei diesem Lieferanten aber leider überhaupt nicht genießbar. Also hab ich prompt angerufen und meine Bestellung gegen wirklich leckere Bratkartoffeln und 3 dicke Bouletten eingetauscht. Nur etwas Ketchup hat mir gefehlt. Ist sonst so trocken.

Die Fakten:

  • Bratkartoffeln
  • 3 Bouletten
  • sonst nix

Preis: stabile 3,- Euro

Gleich mache ich mich auf nach Berlin, zum Partnerpokal. Dort darf ich dann den ganzen Tag Kart fahren und werde sicher noch besser speisen, als ich es heute bisher getan habe. 😉

Bleibt also wieder Arbeit liegen… 🙁

Ostseefischplatte

Am letzten Montag war ich in der Innenstadt um mir am Geldautomaten etwas Bargeld zu ziehen. Ich parke also mein Auto ein. Rückwärts. Sehe nach links. Sehe nach hinten. Sehe nach vorn…swosch, steht plötzlich ein kleiner Lieferwagen vor mir. Essen auf Rädern!! Noch dazu ein mir unbekannter Lieferdienst. Yeah, denke ich mir, Volltreffer! Und schwupp die Nudel, hatte ich mir die junge Dame gegriffen und ihr einen Essenplan abgequatscht. Auch die Frage nach freien Kapazitäten wurde sofort bejaht. Yippieh!

Der Essensplan las sich wie bei meinem Wunschlieferanten sehr verheißungsvoll. Insgesamt 6 Gerichte stehen täglich zur Auswahl. Die Preise variieren zwischen 2,60 und 3,50 Euro. Also habe ich noch am gleichen Tag bestellt.

Und zack, das Ergebnis könnt ihr da oben bewundern. Assietten-Essen der übelsten Sorte. Das da oben soll eine Ostseefischplatte sein. Was kann man sich unter diesen Begriff nicht alles vorstellen…hmm…das Wasser lief mir schon im Mund zusammen. Und dann wurde mir der absolute Tiefpunkt einer jahrelangen Essen auf Rädern-Karriere präsentiert.

Es waren 3 Sorten Fisch (Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs). Teilweise sogar mit Gräten. Darunter Bratkartoffeln, die warm bestimmt gut geschmeckt hätten. Und schließlich war auch noch eine fast undefinierbare, grüne Pampe dabei. Ich hab da jetzt einfach mal irgendwas mit Rahmwirsing hineininterpretiert.

Bleibt als Fazit nur noch folgendes zu sagen: Assietten-Essen hat massig Nachteile, auf die ich in einem extra Beitrag noch einmal eingehen werde. Der neue Lieferant verspricht auf jeden Fall viel Abwechslung. Diesem Blog würde das sicher gut tun. Aber ewig werde ich mir das Essen bestimmt nicht antun.

Die Fakten:

  • Bratkartoffeln
  • drei Sorten Fisch
  • vermutlich Rahmwirsing

Preis: 3,50 Euro

Ringo

Bratkartoffeln und Schnitzel

Bratkartoffeln und Schnitzel

Hier mein (Alternativ-)Menü vom Donnerstag: Bratkartoffeln und Schnitzel. Denn eigentlich stand ein Gemüseeintopf mit Würstchen auf dem Plan. Nachdem ich in letzter Zeit mit Eintöpfen aber eher schlechte Erfahrungen gemacht habe, musste eine Alternative her. Zum Glück gibt es die auch, denn neben dem Tagesmenü kann man täglich auch zwischen den folgenden Gerichten wählen:

  • Bratkartoffeln mit Sülze, Schnitzel, Boulette oder Eier
  • Kartoffelsalat mit Bockwurst, Schnitzel oder Eier
  • Bauernfrühstück
  • Salatteller

Bratkartoffeln und Schnitzel waren, wie meistens, sehr lecker, wenn auch sehr fettig. Fett ist halt ein wichtiger Geschmacksträger und bei diesem Essen wohl unvermeidbar.

Die Fakten:

  • ein großes Schnitzel
  • viele Bratkartoffeln

Preis: stabile 3,- Euro